normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Artikel

Ein Spielplatzbesuch im Sommer macht ja bekanntlich immer großen Spaß und auch während der „Coroanzeit“ kann man dies in den einzelnen Betreuungssettings immer gut durchführen. Den Kindern macht es riesigen Spaß, wenn man mit ihnen zum Rhein wandert und dort gemeinsam viel Zeit verbringt. Es wird gerutscht, geschaukelt und am liebsten Karussell gefahren. Wenn man dann noch gemeinsam bei den Rasenmäharbeiten mit dem großen Rasenmäher zusehen kann, ist der Kindergartenalltag im Rabennest schon fast perfekt….. Es fehlen nur noch die Freunde, die man sonst dabei hätte, wenn die nicht gerade in einer anderen Betreuungsgruppe wären und man sich nicht „mischen“ darf. In den nächsten Tagen, werden die Kinder den Spielplatz noch oft nutzen und unter den beiden Bäumen ihr Picknick durchführen und das Wetter genießen………

Das Rabennest bedankt sich ….

Während der Coronakrise im Land, haben sich vier Schreiner (Schreinerei Schweizer, Schwieck, Nengel und RH-Montage) aus der Tischlerinnung Rhein- Lahn eine wundervolle Idee ausgedacht. Mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein Lahn mbH, Nassauischen Sparkasse und der Volksbank Rhein Lahn Limburg konnten für Kindergärten neue lustige Smiley- Garderoben angefertigt werden und diese wurden kostenlos an die Kinder zum anmalen in die jeweiligen Einrichtungen geliefert. Auch die Kinder vom Rabennest haben einige Smiley- Garderoben und freuen sich darüber sehr. Nun wird noch genau geplant und überlegt, wo diese Ihren Platz in der Kindertagesstätte finden werden. Das Bemalen und kreative gestalten fällt den Rabennestkindern ja nicht schwer und somit wird es demnächst noch bunter werden in der Einrichtung.

Viele schöne Dinge passieren während der Coronazeit im Kindergarten „Rabennest“. Schmunzelsteine für die Patienten im Lahnsteiner Krankenhaus wurden von den Notbetreuungskindern während der Kontaktsperre angefertigt. 

Wenn die Patienten schon keinen Besuch erhalten durften, sollten sie wenigstens durch einen lieben Genesungsgruß eine Freude erhalten. 

 Mit der kleinen, zu betreuenden Kindergruppe, spazierten die Erzieherinnen zum Rhein um genügend Steine zu sammeln. Diese wurden dann im Kindergarten fleißig bunt angemalt und mit lustigen Wackelaugen zu „Schmunzelsteinen“. Diese Steine wurden dann durch die Mitarbeiter des Krankenhauses verteilt und durch einen netten Dankesbrief der Krankenhausleitung, konnte man sich denken, dass diese Aktion einen sehr guten Zuspruch fand.

Während im ganzen Land nur Notbetreuungen für die Kinder in den Kindergärten stattfinden, arbeitet das Erzieherteam vom Rabennest trotzdem fleißig weiter. Entweder im Kindergarten zur Notbetreuung der Kinder oder im Homeoffice. Im Rabennest wird unter anderem dafür gesorgt, dass es zukünftig im Außengelände wieder schön und ordentlich aussieht.

Ein bereits gestartetes Projekt „Carport über dem Küchenspielplatz“ konnte dank der Mithilfe des Bauhofes beendet werden und wartet nun darauf, von den Kindern ordentlich eingeweiht zu werden. Des Weiteren erhalten die vielen Holzhäuser (das Fahrzeughaus, das Werkhaus und der Lerntreff) einen neuen wetterfesten Anstrich und erstrahlen im neuen Glanz. Die Kinder können sich also freuen, wenn sie wieder in ihren Kindergarten und ihr Außengelände komplett zum Spielen und Toben übernehmen dürfen.

Sicherlich wird ihnen vieles einfallen, wie sie den neuen überdachten Küchenplatz einrichten und nutzen werden. Der Matschhügel befindet sich ja in direkter Nähe und mit genügend Wasser und Erde lässt sich prima für das Erzieherteam ein perfektes Menü zaubern….

Wir freuen uns bereits heute auf diesen Moment.