normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

So ist es zu Hause und im Nest

"Wir haben schon viel gemacht und bisher ist noch keine Langeweile aufgekommen...

 

Wir versuchen viel rauszugehen (entweder in unseren Hof zum Wasser Matschen, Trampolin springen, Auto fahren, Fußball spielen), waren im Wald Holz machen oder beschäftigen uns daheim.

Wir basteln, spielen Verstecken oder bauen Autorennbahnen, bauen Lego etc."

 

Familie_Mangold

Hallo Liebes Rabennest Team,

 

Für uns war die Fastenzeit nie schwerer als Zeit,  Verzicht auf die Familie, besonders auf Omas und Opas. Aber auch die Freunde fehlen sehr.  Ivano und Matia werden schmerzlich vermisst. 

 

Geweint haben wir auch schon, Felix vermisst alle so sehr und fühlt ein schweres Herz. Lara stärkt ihm dann den Rücken und versucht ihn zu beruhigen. 

 

Da Oma Maria jetzt auch weniger arbeiten muss, haben wir gleich zwei Omas die uns hier und da bekochen. Und es gibt nichts besseres als eine leckere Gesundheitssuppe von Oma Maria oder den Kohlrabis in heller Soße von Oma Ursula.Diese stellen uns das Essen vor die große Haustür und wir winken fleißig vom Fenster aus zu.

 

Die großen Ostergeschenke wurden einfach schon vom Osterhase zur vorzeitigen Nutzung freigegeben. 

Lara versucht sich auf ihrem neuen Fahrrad und Felix macht sich mit dem größerem vertraut.  Das musste aber genau so aussehen wie das Kleine.

 

Die Idee mit dem  Baum "der guten Taten"

übernehmen wir für zu Hause und versuchen die Frühlingszweige bis Ostern auf diese Weise zu schmücken. 

 

Halten es für euch gerne fest.

 

Aufräumen versuchen wir in diesen Tagen noch zu lernen?

 

Wir sind aber auch fleißig am Ausmalen. 

 

Die Bilder mit den offenen Gesichtern sind für Tanja und Claudia. Zitat Felix: "sie muss doch meine Augen sehen, das sieht viel schöner aus"

 

 

Aber wir haben auch nichts dagegen wenn diese schönen Kinder die Homepage schmücken?

 

Danke das wir uns euch mitteilen dürfen.  Bis zum nächsten Mal,

 

Bleibt gesund

 

Familie Mangold 

 

...Wir haben im Fenster einen Regenbogen entdeck...Ihr auch?


Liebe Eltern,

die ersten Mails sind bei uns eingegangen! Das ist wundervoll!

Desweiteren dürfen wir Fotos veröffentlichen, wenn dies in der Mail schriftlich erwähnt ist! weiter viel Spaß, Freude und ein bisschen Rabennestflair zu Hause...

von Herzen bleibt gesund!

Euer Rabennestteam

 

Na...

wen haben wir denn hier?

Hallo liebes Rabennest,

auch ich spiele momentan viel zuhause! An meinem Fenster haben wir ebenfalls einen Regenbogen ? gemalt!
Zum Glück ist das Wetter zur Zeit so toll und wir können viel im Garten toben.
Meinen Geburtstag hätte ich gerne mit den Kindern und Erzieherinnen im Kindergarten gefeiert, das werden wir aber bestimmt nachholen!

Ganz liebe Grüße
Mats Kluske mit Mama, Papa, Linus und Ole

 

Auch im Rabennest ist der Regenbogen zu finden : )

Hallo liebes Rabennest,

hier ist der Paul.
Mama hat mir vorhin vorgelesen was Max so die ganze Zeit treibt und wir haben uns eure Haustiere angeschaut, ihr habt wirklich viele Haustiere.
Mir ist zu Hause eigentlich gar nicht langweilig, ich hab eine Menge zu tun - malen, basteln, spielen, Sandkuchen backen, Bobbycar fahren und noch ganz viele andere Sachen.
Mama sagt, ich meistere diese Corona Möpp Zeit echt gut ?
Trotzdem vermisse ich den Kindergarten sehr, ich ruf auch jeden Tag mit meinem Spieltelefon bei hulia, Magma und hilke an...
Und meine Freunde Milat und Leni vermisse ich sehr.
Uuund jeden Tag vor dem Mittagessen möchte ich das Gebet was Hilke mit uns immer betet mit Mama und Papa beten, aber die kennen das gar nicht, ich sag zwar immer dass wir auf der Treppe sitzen und die Fische im Wasser schwimmen, aber die Beiden verstehen das gar nicht. Könnt ihr denen das mal sagen, sonst hab ich es am Ende auch noch verlernt

Hoffentlich können wir uns ganz bald alle Wiedersehen.
Viele, viele liebe Grüße von Paul und von Mama, Papa, Ben und Leni

Hallo Paul,

schön von Dir zu hören! Wir grüßen von Herzen zurück und ...spitz mal Deine Ohren:

 

Die Fische in dem Wasser...

 

und direkt danach kommt:

 

Die Räuber, die Räuber...

 

NA? hast Du erkannt wer hier singt?

 

Wir winken Euch allen zu und bitte bleibt gesund : )

Guten Morgen,

Oskar und ich haben den Bericht von Max gelesen (er ist der Meinung die Spinne heißt bestimmt Thekla :-)) und ich habe ihm auch Pauls Brief und Silkes Lieder vorgelesen/vorgespielt. Das hat ihm viel Spaß gemacht. Das hat ihn animiert auch gleich noch zwei Lieder, die ihr ihm beigebracht hat, vorzusingen.?

Ganz liebe Grüße Benna und Oskar


Brot auf dem Feld

 

guten Appetit

Hallo Liebes Rabennestteam, 

 

Ostern steht vor der Tür und die Fastenzeit neigt sich EIGENTLICH dem Ende zu. Aber die Ungewissheit und das Vermissen liebevoller Umarmungen, das EINFACHE nicht da sein unserer Liebsten geht weiter.  Hinzu kommen jede Menge Ängste und Nöte.  Und die großen Fragen, wie lange noch? 

 

Vielleicht gibt es aus der musikalischen Ecke im Kindergarten ein Lied was wir mit den Kindern oder auch mal allein im Auto ganz laut singen können. ? 

Und uns wieder Hoffnung und Mut schenken kann.

 

Wir versuchen natürlich das Beste aus diesen Tagen zu machen und genießen diese Zeit eigentlich auch sehr. Jedoch schleicht sich hier und da Angst und Unsicherheit ein.

 

Papa hat endlich skype installiert und wir können Omas und Opas nun auch beim Telefonieren sehen. Das ist für die Großeltern und  Eltern schöner als für die Kinder. ?

Mit Ivano haben wir auch einen Videoanruf per WhatsApp gehalten. Das war toll.

 

RheinUnsere Tage sind vollgepackt mit Arbeit. 

mangold

Mal als Gärtner, mal als Maler, Lara spielt gerne Ärztin und benutz im kleinsten Moment der Unachtsamkeit das "Goldenepapier" als Verband für ihre verletzten Kuscheltiere und Felix hat die Bügelperlen für sich entdeckt.  

Und eigentlich läuft in diesen Tagen das Bügeleisen auch NUR für die Perlen.

P.S. Danke nochmal an den Kreativraum.

 

Unser Osterstrauß ist gut gefüllt mit vielen guten Taten und wir hoffen wir können es auch nach Ostern gut beibehalten.

Strauch der guten TatenUnsere Osterplätzchen haben es leider nicht ganz bis Ostern geschafft ?

 

 

Euch allen FROHE OSTERN und GESUNDHEIT.

 

Bis Bald,  hoffentlich im Rabennest 

 

Familie Mangold 

 

 

Liebe Familie Mangold,

vielen Dank für die liebevollen Ostergrüße!

Auch wir vermissen unseren gelebten Rabennestalltag sehr...

Den Wunsch nach einem musikalischen Gruß haben wir aufgenommen und er ist auch schon in Arbeit : )

frohe Ostern1

 

frohe Ostern

von Herzen, 

frohe "gesunde" Ostern!

Euer Rabennestteam

Auch für die Blumen wurde gesorgt, damit sie das lange Osterwochenende gut überstehen!

BlumenBlumenBlumenBlumen

Liebes Rabennest,

 

ich hoffe, es geht Euch allen gut. Mir geht es gut, aber ich vermisse Euch alle sehr. Ich kann zwar viel draußen spielen und basteln und malen, aber mit Papa und Jonathan ist es nicht dasselbe wie im Kindergarten. Ich freue mich immer, wenn ich etwas Neues aus dem Kindergarten höre. Gespannt verfolge ich die Nachrichten aus dem Kindergarten bei Papa im Homeoffice. Er kann im Moment auch nicht in die Schule zu den Kindern, deswegen arbeitet er aus dem Arbeitszimmer mit dem Computer und ich helfe ihm dabei. Großen Spaß macht es, wenn er mit seinem Kollegen über Video spricht, denn er hat einen neuen Hund. Der ist lustig. Papa hat auch die Stützräder von meinem Fahrrad abmontiert und ich über fleißig Fahrrad fahren. Noch klappt das nicht perfekt, aber ich muss noch etwas üben. Ich hoffe, dass ich das nächste Woche alleine schaffe. Zu entdecken gibt es hier zu Hause auch ganz schön viel. Langsam fängt die Blumenwiese an zu wachsen und zu blühen, im Nistkasten scheinen Vogelbabys zu sein, denn es zwitschert daraus und die Vogelmama fliegt mit Regenwürmern und Materialien für den Nestbau hinein. Auch in der Nachbarschaft schaue ich gerne einem großen Raben zu. Er baut ein Rabennest. Ob dort aber kleine Raben sind, kann ich leider nicht erkennen. Abends spielen wir immer zusammen am Esstisch. Großen Spaß habe ich mit meinem neuen Kartenhalter, damit ich alle Karten von Anna und Elsa Uno auf der Hand halten kann. Aber auch Memory oder das Schweine-Spiel machen mir großen Spaß. Mein „Fell-Freund“ aus der Nachbarschaft hält mich auch auf Trapp. Wenn er im Garten rumspringt, ist das sehr lustig. Mama hat schon einen dicken Bauch bekommen. Wir freuen uns alle auf den oder die „Bauchzwerg“. Das dauert aber noch ein bisschen.
Ich hoffe, Euch alle bald wieder zu sehen. Bis bald und bleibt gesund.

 

 

Liebe Grüße


CHARLOTTA

 

Hallo liebes Rabennest-Team,

Danke für die tollen Hefte für Zuhause.

Oskar hat schon angefangen und findet es super.